Hören. Sprechen. Verwandeln.

Sprechbildung.
Rhetorik. Erzählen.

Angebote
Beflügelt von lebendigen Stimmen. Beeindruckt von variationsreichem Sprechen. Berührt von überzeugenden Reden. Begeistert von fantastischen Geschichten. Alles wandelt sich! Probieren Sie es aus! Verwandeln Sie Ihre Stimme. Verwandeln Sie Ihr Sprechen.    
Meine Arbeitsweise
3. November 2022

2. SPREWI CAMP in Warnemünde

3. November 2022

2. SPREWI CAMP in Warnemünde

Vom 04.-06. November 2022 startet das zweite SPREWICAMP in Warnemünde. In diesem Jahr als reines BarCamp, das heißt es gibt kein vorgeplantes Programm - sondern die Inhalte und Workshops entstehen aus der Gruppe heraus. Wir sind gespannt auf das Ergebnis. Einen herzlichen Dank an Anna Schwenke für's gemeinsame Organisieren. Immer wieder eine Freude!

25. September 2022

Maske und Stimmgesundheit

25. September 2022

Maske und Stimmgesundheit

Mit meiner Kollegin Clara Luise Finke aus Leipzig habe ich unsere Studie "Maske und Stimmgesundheit" in der neuen Online-Zeitschrift "Sprechwissenschaft und Kommunikation - Zeitschrift für Sprechwissenschaft" der Deutschen Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (DGSS) veröffentlichen dürfen. Vielen Dank für diese Möglichkeit!

25. September 2022

Eine starke Stimme für die Lehre

25. September 2022

Eine starke Stimme für die Lehre

Ein Workshop am 12.9. und 19.9.2022 zum Thema Stimme an der Universität Rostock im Rahmen der Hochschuldidaktik. Ich mag diese feinen Kurse sehr. Das ist sehr intensiv und auch für mich oft lehrreich.

Aussprache und Artikulation

1. November 2021

Aussprache und Artikulation

Alles mit dem Mund.

Individuelle Aussprachefähigkeiten sind, neben der stimmlichen Präsenz, ein wichtiges nach außen wirkendes Persönlichkeitsmerkmal und damit eine „hörbare Visitenkarte“ - dies gilt sowohl für Muttersprachler als auch für Nicht-Muttersprachler.

Mit Hilfe einer verbesserten Aussprache werden Sie zunehmend sicherer und vor allem selbstsicherer in alltäglichen Sprechsituationen, aber auch in beruflich notwendigen Gesprächen und Vorträgen. Außerdem werden Sie in den unterschiedlichsten Redesituationen besser verstanden. Schließlich können Sie mit einer guten Aussprache bei den meisten Sprechern Respekt und Bewunderung hervorrufen. Sind dies nicht schon Gründe genug an Ihrer Aussprache zu arbeiten?

Inhalte.

  • Auf den Rhythmus kommt es an! - Betonungen, Rhythmus und Melodie wahrnehmen und ausprobieren
  • Ruhm oder Rum? - Vokale sauber artikulieren und Missverständnisse vermeiden
  • Kirche oder Kirsche? - Konsonanten deutlich aussprechen, um besser verstanden zu werden
  • Mach den Mund auf! - Lippen, Zunge und Kiefer zu mehr Beweglichkeit verhelfen
  • Hören, Lesen, Sprechen. - Von der Silbe zum frei gesprochenen Wort

Stimm- und Sprechbildung

28. Oktober 2021

Stimm- und Sprechbildung

Stimmig sprechen.

Stimme und Sprechweise sind kraftvolle, unübersehbare und im wahrsten Sinne unüberhörbare Faktoren in der zwischenmenschlichen Kommunikation. Sie zählen zu den Erfolgsfaktoren im Beruf. Denn eines ist sicher: Eine Person mit einer angenehmen, vollen Stimme merkt man sich. Eine Person mit einer heiseren, fiependen oder angestrengten Stimme ebenfalls. Und das hat Konsequenzen – im Berufsleben wie privat.

Ziel ist es, für die individuelle Stimme und Sprechweise zu sensibilisieren und diese in verschiedenen Kontexten kennen zu lernen. Dabei wird erprobt, wie eine resonanzreiche, kraftvolle und überzeugende Stimme ausgebildet werden kann.

Inhalte.

  • Wo ist Ihr Standpunkt in der Welt? - den Körper wahrnehmen und bewusst einsetzen
  • Ihre Atmung – Ihre Energiequelle! - das Zwerchfell trainieren und die Atmung kräftigen
  • Stimmig sein! - die Stimme trainieren und kräftigen für mehr Klarheit, mehr Resonanz, mehr Überzeugungskraft
  • „Kirche“ oder „Kirsche“? - deutlich und verständlich artikulieren damit das Gemeinte auch ankommt
  • Vom Kleinen zum Großen! - Übungen auf Silben-, Wort- und Satzebene, sowie Übungen an Texten und im freien Sprechen

Kunst des Erzählens

1. Oktober 2021

Kunst des Erzählens

Mit Worten zaubern.

Das freie, mündliche Erzählen ist eine Kulturtechnik, die Beziehungen stärkt, Identität stiftet und die Fantasie anregt. Vermutlich ist diese Art der Kommunikation so alt wie das Sprechen der Menschen überhaupt. Tagtäglich erzählen wir unsere biographischen Geschichten und von da ist es gar nicht mehr weit in die zauberhafte Welt des freien Erzählens.

Vielleicht sind Sie der Meinung, dass Sie nicht erzählen können. Doch ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch ein kompetenter Erzähler ist!

Im Mittelpunkt steht die Freude am Geschichten erzählen und das Ausprobieren: Wann und Wo hat das Erzählen seinen Platz und ist sogar notwendig? Wie können Geschichten lebendig erzählt werden? Welche Geschichten eignen sich besonders gut zum freien mündlichen Erzählen? Was benötigt man um Geschichten frei erzählen zu können?

Na dann!? Erzählen Sie mal.

  • Jeder Mensch kann erzählen! - individuelle Erzählkompetenzen auffinden und stärken
  • Sehen, Hören, Fühlen und noch mehr. - mit allen Sinnen erzählen
  • „Es war einmal…“ - Erzählweisen und -techniken erlernen
  • Mit Händen und Füßen erzählen. - Körpersprache gezielt einsetzen
  • Das „Oh“ und „Ah“ beim lebendigen Erzählen. - mit dem Ausdruck der Stimme und des Sprechens den Zuhörer begeistern

Kunst der Rede

1. Oktober 2021

Kunst der Rede

Überzeugend sprechen.

Freuen Sie sich auf Ihre nächste Rede, Ihren nächsten Vortrag, Ihre kommende Präsentation?

Sie treten mit gebündelter Energie vor Ihre Zuhörer.
Ihre Idee lässt den Funken überspringen.
Sie begeistern für Ihr Anliegen.

Mein Ziel ist es, Ihnen diese Freude am Präsentieren zu vermitteln. Damit treten sie souverän und überzeugend vor Ihr Publikum. Rede- und Präsentationsfähigkeiten können über die berufliche Weiterentwicklung und die Karrierechancen entscheiden. Wenn eine Person im Besitz solcher Fähigkeiten ist, kann sie die gesamte Firmengeschichte eines Unternehmens oder einer Institution beeinflussen. Denken Sie dabei nur an Steve Jobs den Mitbegründer der Computerfirma Apple.

Die Wirkung der Präsentation ist stark von der Stimme, dem Sprechen und der Körperhaltung des Präsentierenden abhängig. Auch Erzählkompetenzen und der gezielte Einsatz von Präsentationsmedien beeinflussen maßgeblich die Qualität der Präsentation.

Lassen Sie uns gemeinsam an einem souveränen und selbstbewussten Auftritt und überzeugenden Reden und Vorträgen arbeiten.

Inhalte.

  • Wie fange ich an? - Reden vorbereiten
  • Der rote Faden! - Reden hörerwirksam strukturieren
  • Das beste für den Schluss. - Einleitung und Schluss kreativ gestalten
  • Besser frei sprechen! - mit Stichwortkonzepten und Manuskripten umgehen
  • Ein Blick sagt mehr als tausend Worte. - Körpersprache gezielt einsetzen
  • In der Kürze liegt die Würze. - Kurzreden üben und analysieren
  • Auf den Punkt gebracht. - Präsentationsmedien gezielt einsetzen
  • Reden sind nicht böse. - mit Lampenfieber und Sprechängstlichkeit souverän umgehen
alle Angebote

Marit Fiedler

Ich bin Sprechbildnerin, Rhetoriktrainerin und Erzählerin. Ich liebe es Menschen für ihre eigene Stimme und ihr Sprechen zu begeistern. Das stimmliche und sprecherische Feuer zu entfachen, dass in ihnen steckt. Und mit meiner Stimme und meinem Sprechen beim Erzählen von Geschichten und Märchen Menschen in eine andere Welt zu entführen.
Über mich

Stimmen

  • „Es war eine große Freude mit Marit zusammenzuarbeiten. Aufgrund ihrer freundlichen und lockeren Art, haben wir auch kompliziertere oder tieferliegende Probleme entspannt und mit Spaß bearbeiten können.“

    Philipp Winskowski – Dozent, Wissenschaftler

  • „Im Sprechunterricht bei Marit habe ich gelernt, meine Stimme bewusster einzusetzen und meine Artikulation zu schärfen. Der Unterricht war nicht nur professionell organisiert und lehrreich, sondern auch äußerst unterhaltsam und spielerisch.“

    Thomas Kalweit – Tontechniker, Audioproduktionen

  • „Bei Marit habe ich gelernt, mich selbst zu hören, mich und meine Stimme überhaupt in ihren verschiedenen Stimmungen wahrzunehmen und damit zu spielen. Marit hat mir dazu viele Werkzeuge in die Hand gedrückt, so dass ich selbstständig mit meiner Stimme üben kann. Während unserer gemeinsamen Stunden habe ich sie fokussiert und sehr emphatisch erlebt. Trotz all der Arbeit bleibt bei Marit immer genug Zeit für Spaß und einen kurzen Snack. Ich bin bei ihr immer mit einem Lächeln auf den Lippen aus ihrer Stunde gegangen.“

    Katharina Elsner – freie Journalistin

cross-circle